Hoch- und Niedertarif

Die bekannte Unterteilung in Hoch- und Niedertarif am Tag und in der Nacht entstand aus den Überschussproduktionen der Atomkraftwerke. Diese Preispolitik wurde erschaffen, um die Kraftwerke auch in der Nacht auslasten zu können. Unsere Kraftwerke produzieren mit dem Wetter. Mit der Sonne und dem Wasser. Darum ist der ökologische Mehrwert von Strom von hier vorläufig im Einheitstarif. Die Grundversorgung hingegen bleibt wie bis anhin unverändert. Darauf haben wir keinen Einfluss.

Langfristig setzen wir uns ein für eine Marktgestaltung, welche die Erneuerbaren fördert. Der Strom soll günstiger werden, wenn er in grossen Mengen verfügbar ist. Die Tagesspitze unseres Stromverbrauches ist am Mittag. Diese Spitze deckt sich mit der Produktionsspitze von Solaranlagen. Auch diese liefern am Mittag am meisten Strom. Damit der Konsument davon profitieren kann, braucht es neue Marktmechanismen.